Wir trainieren das
„Sich und Andere schützen“,
nicht andere zu schlagen!

Mein Coaching begleitet Ihr Kind ganz individuell

Wir trainieren das
„Sich und Andere schützen“,
nicht andere zu schlagen!

Selbstschutztraining für Schüler*innen

Selbstbewusstes Auftreten mit entsprechender Körperhaltung und verbaler Ansage will geübt sein.

Verbale und körperliche Gewalt kann jedem in vielfältiger Form und überall begegnen: im Bus, auf dem Nachhauseweg oder auf dem Schulhof. In diesem Training lernen die Teilnehmer*innen selbstbewusst aufzutreten und ihrem Gegenüber Grenzen zu setzen, ohne jedoch den Konflikt eskalieren zu lassen.

Wichtige Verhaltensmuster werden gemeinsam erarbeitet und erprobt.

Wir trainieren das
„Sich und Andere schützen“,
nicht andere zu schlagen!

Das Training wird vom Inhalt her immer der jeweiligen Altersstufe angepasst. Spezielle Wünsche des Veranstalters können dabei berücksichtigt werden.

Im Basistraining (Modul 1) erlernen und üben die Teilnehmer*innen in Theorie und Praxis das selbstbewusste Auftreten unter Einsatz der Stimme, ergänzt durch einen umfangreichen Selbstschutzanteil.

Im optionalen Aufbautraining (Modul 2) wird das bereits Erlernte durch weitere Übungen vertieft und durch Rollenspiele, in welchen die Teilnehmer*innen Hilfe einfordern oder Zivilcourage zeigen sollen, abgerundet. Grifflösetechniken vollenden den Selbstschutzanteil.

Informationen zum Training

Theorie zu Themen wie selbstbewusstes Auftreten, Täterverhalten, Ausstieg aus der Opferrolle und Rechtsgrundlagen. Ein praktisches Training mit einfachen Selbstschutztechniken und Nervendruckpunkten.

Zielgruppe:

Schüler*innen ab Klassenstufe 3

Dauer:

3 Zeitstunden pro Modul

Ort:

in Ihrer Schule

Sonstiges:

mind. 12 TeilnehmerInnen pro Modul

In Kooperation mit:

“frühe Gewaltprävention stärkt Ihr Kind”